N
E
S
W
Zurück
Eigenheim
Betreutes Wohnen
Heimeintritt bei Demenz
Heim

Eigenheim

Eigenheim und Demenzerkrankung

Im Alter und gerade auch bei Demenzerkrankungen gibt es Betroffenen unter Umständen Halt und Orientierung, wenn sie Bekanntes und Gewohntes möglichst lange behalten, bzw. bewohnen können. Sinnvoll ist auch, wenn Demenzpatienten motiviert sind, in Haus und Garten mitzuarbeiten und so ihre Kräfte und Fähigkeiten noch so lange wie möglich trainieren können.

Prävention

Ergotherapie

Anderseits fallen für Pflege und Betreuung Kosten an, und es stellt sich die Frage, ob daneben noch eine Hypothek oder andere Kosten für den Unterhalt der Liegenschaft finanziert werden können.

Und was passiert, wenn ein Partner ins Pflegeheim muss?

Für detaillierte Abklärungen gibt es verschiedene Anlaufstellen: Hausbank, Pro Senectute, Hauseigentümerverband, AHV Ausgleichskassen.

Administratives

Finanzen

Unterstützung im Haus

Wird ein Mensch mit Alzheimer oder einer anderen Demenzerkrankung zu Hause gepflegt, können die pflegenden Angehörigen bei der Pflege, im Haushalt und/oder in administrativen Belangen entlastet werden.

Spitex

Haushalt

Betreuung

SRK

Alzheimervereinigung

Mahlzeiten

Sicherstellung Medikamenteneinnahme

Administratives

Unterstützung rund ums Haus

Haus und Garten zu pflegen kostet nicht nur Geld, sondern auch Zeit und Kraft.

Als erstes wird im Garten meist punktuelle Unterstützung im Frühling und Herbst nötig. Hier können neben Freunden und Nachbarn auch professionelle Gärtner beigezogen werden. Zudem kann man sich überlegen, einen Garten so zu gestalten, dass er weniger zu tun gibt.

Für kleinere, regelmässige Einsätze gibt es auch verschiedene lokale Organisationen, die zum Beispiel Wochenplätze für ältere Schüler vermitteln.

In Ihrer Umgebung